ksi
consulting

Verbreitung der CMS-Systeme im Vergleich - Drupal, Joomla, TYPO3, Wordpress

Es gibt eine Reihe zweifelhafter Vergleiche der Content-Management-Systeme, vor allem was den Vergleich der beiden Open-Source-CMS Drupal und TYPO3 angeht. Selten sind solche Gegenüberstellungen sachlich fundiert und hilfreich.

Besonders bei Eignung und Verbreitung der Systeme für große Websites gibt es da sehr unterschiedliche Einschätzungen. Was die Verbreitung der Systeme angeht, so sind angegebene Nutzungszahlen oft Schätzungen des Verfassers oder selbst erhobene Zahlen, deren Zustandekommen nicht offen gelegt wird und nicht nachvollziehbar ist.

Dabei gibt es durchaus verlässliche Nutzungszahlen, die sehr gut Verbreitung und Trends der im Web-Bereich eingesetzten Systeme angeben. Die Firma BuiltWith.com ermittelt seit Jahren für die 1.000.000 wichtigsten Websites regelmäßig, wie häufig welche Web-Techologien genutzt werden und welche Trends es gibt. Die Statistiken sind nicht auf  Open-Source-Systeme beschränkt. Interessant ist zu sehen, wie extrem hoch der Anteil von echter Open-Source-Software im Web-Bereich ist (siehe auch die Seite OpenSource > Verbreitung).

Bei Web-Content-Management-Systemen liegt der Anteil von Freier Software bei über 85%, wenn man die allergrößten 10.000 Websites betrachtet und bei rund 95% bei den größten 1.000.000 Sites. Open-Source Content-Management-Systeme, die mit anderen Porgrammiersprachen als PHP realisiert sind, sind vergleichsweise wenig im Einsatz. Am verbreitesten ist noch OpenCMS auf Java-Basis mit einem Anteil von nur noch 0,1% der Top-10.000 Sites und um die 0,03% bei den Top-1.000.000 (noch rund ein Viertel der Zahlen von 2012). Andere CMS auf Java-Basis mit ähnlich geringer Verbreitung sind dotCMS, Hippo, Magnolia, SDL Tridion,

Entgegen dem in Deutschland noch vor Jahren oft vermittelten Bild, spielt TYPO3, vor allem weltweit betrachtet, nur noch eine relativ kleine Rolle. Inzwischen wird Drupal bei den eine Million größten Sites sechsmal so häufig einesetzt wie TYPO3. Bei den größten 10.000 (100.000) Seiten hat TYPO3 kaum noch Bedeutung. Hier wird Drupal knapp 26 mal (bzw. 24 mal) so oft eingesetzt wie TYPO3.

Deutlich am häufigsten wird die (um CMS-Funktionen erweiterbare) Blog-Software Wordpress eingesetzt. Unabhängig erhobene Zahlen zum Einsatz von Web-Techniken zeigen deutlich, dass Drupal das einzige der bekannten Open-Source-CMS ist, dass deutlich häufiger bei den führenden und besonders bei den TOP-Sites eingesetzt wird als bei kleinen. Joomla und TYPO3 zeigen ein umgekehrtes Bild. Während die relative Einsatzhäufigkeit in den letzten Jahren bei Joomla im Zeitverlauf bei kleineren und großen Sites deutlich zurück ging und bei TYPO3 stagniert, steigt sie für Drupal weiterhin deutlich an. Sehr stark wächst der Einsatz von Wordpress, da es für einfach strukturierte Seiten recht leicht habdhabbar ist.

Nachfolgend sind Trend-Grafiken von BuiltWith.com für die genannten CM-Systeme gezeigt. Die Kurven zeigen den prozentualen Anteil der Websites, in denen das jeweilige System eingesetzt wird, rot für die Top-Million, blau für die Top-100.000 und grün für die Top-10.000 Websites. Ein Link auf die jeweilige Graik führt zur aktuellen Trend-Auswertung von BuiltWith.com.

Die Zahlen und Grafiken sind von Mitte 2018.

Trend Drupal

Verbreitung und Trend für CMS

Trend Joomla

Verbreitung und Trend für Joomla

Trend TYPO3

Verbreitung und Trend für TYPO3

Trend Wordpress

Verbreitung und Trend für Wordpress

Begriffe: